Te Grotenhuis Milieu & Fundering
Schnecken Ort Beton (S.O.B.)-Pfahl
home

Tiefgrundung: Notwendige Maßnahme zur Belastungsumleitung

 

Bei Bauarbeiten an Gebäuden oder bei der Errichtung von Gebäuden, bei denen die bodennahen Erdschichten nicht tragfähig genug sind, besteht durch die auftretenden Lasten ein enormes Einsturz- bzw. Sicherheitsrisiko. Aus diesem Grund müssen spezielle Techniken angewendet werden, um die Lasten tiefer in weiter unten liegende Schichten zu verteilen. Hierzu wird oftmals die sogenannte Tiefgrundung verwendet. Hierzu werden senkrechte Pfähle in die Erde gerammt, die die Lasten der Konstruktion aufnehmen und ableiten. Ideal sind dazu SOB Pfähle geeignet.

 

Diese besonderen Vorteile bieten sie Ihnen:

  • sie erhöhen die Tragfähigkeit der Konstruktion
  • die Lasten werden in tragende Erdschichten abgeleitet
  • die Sicherheit auf der Baustelle und des Gebäudes wird erhöht.

 

Das technische Verfahren, um die Pfähle für die Tiefgrundung in die Erde einzubringen, ist ausgereift und überzeugend. Denn bei der Tiefgrundung wird zunächst ein Loch an der gewünschten Stelle mit einem speziellen Bohrer gebohrt. Wenn der Bohrer in der gewünschten Tiefe angelangt ist und festes Material erreicht wurde, wird die Tiefgrundung abgeschlossen, indem Beton in den Hohlraum eingefüllt wird und der Bohrer zeitgleich entfernt wird. Im Anschluss wird auch noch eine Bewehrung eingefügt, um die Tiefgrundung zusätzlich zu festigen. Die Tiefgrundung ist somit rasch und einfach zu realisieren und hält somit auch hohen Belastungen stand.

 

Die Tiefgrundung ist eine optimale, mittlerweile ausgereifte Technik, um Belastungen an Gebäuden abzuleiten und das Einsturzrisiko somit zu minimieren.

 

Anfrage Form

 
Name *
Telefon
E-mail *
Pfahlkonzept
Sonderungsergebnisse
Bemerkungen

* Pflichtfeld

 

Siehe auch

Te Grotenhuis Milieu & Fundering  
Wolinkweg 1, 7151 MK
Eibergen, Niederlande
tel  +31 545 28 03 80
fax +31 545 28 03 81
wegbeschreibung
calculatie@tegrotenhuis.nl